Thema: Übertragbarkeit

Über den Einzelfall hinausgehen

Transdisziplinäre Forschung kann besonders wirksam sein, wenn sie Ergebnisse erarbeitet, die über den untersuchten Einzelfall hinaus relevant werden. Wie lässt sich diese Übertragbarkeit im Forschungsprozess anlegen?

Eine Besonderheit transdisziplinärer Forschung ist es, dass sie Probleme aufgreift, die in einem konkreten Kontext stehen: Probleme, das eingebettet sind in konkrete lokale, soziale und zeitliche Rahmenbedingungen. So können sich konkrete Probleme einer nachhaltigen Wasserversorgung oder der Gesundheitspolitik in verschiedenen Kontexten ganz unterschiedlich darstellen. Erklären/Beschreiben an einem Beispiel Auch die Lösungsmöglichkeiten können sich dann unterscheiden. Aber: Wie kann es gelingen, einmal gefundene Lösungen auch in zu verallgemeinern und damit in der Breite anwendbar zu machen?

Im Themenbereich Übertragbarkeit geht es um die Frage, wie sich kontextunabhängige Elemente in transdisziplinären Projekten bestimmen lassen. Diese Elemente sind in anderen Kontexten anwendbar, etwa durch Nachahmung von Lösungsansätzen in anderen Regionen. Sie sind zudem die Grundlage für Prinzipien, die sich aus der Betrachtung mehrere Einzelfälle ergeben. TransImpact konzentriert sich in diesem Themenbereich auf Methoden, Verfahren und Produkte, die es ermöglichen, Forschungsergebnisse zu verallgemeinern und auf ähnliche Problemkonstellationen zu übertragen.

Anforderungen und Methoden zum Thema Übertragbarkeit werden ab Sommer 2018 verfügbar sein!

Anforderungen