Topic:
Other
Target group:
Scientists
Format:
Online
Event type:
Dialogue
Language:
German
Costs:
free
Link:
https://www.uni-kassel.de/forschung/synsicris/web-veranstaltungen
Institution:
LeNa Shape, Forschungszentrum Jülich, SynSICRIS, Universität Kassel
Contact person:
Andrea Moser andrea.moser@uni.kassel.de, Ellen Kammula e.kammula@fz-juelich.de

About:

Nachhaltigkeit ist seit dem Weltumweltgipfel in Rio de Janeiro 1992 das international ausgehandelte Leitbild und politisch legitimierte Basiskonzept, um eine soziale und generationsübergreifende gerechte Verteilung zu erreichen. Damit ist Nachhaltigkeit mehr als Entwicklung denn als Status zu verstehen (vgl. Andes et al 2019, S. 10). Forschung und Entwicklung wird hierbei eine zentrale Rolle zugewiesen: von ihr werden Lösungs- und Innovationsbeiträge zur Nachhaltigkeit erwartet (DNS 2021, S. 13). Die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) stellen als globale Konvention die ausgehandelte Grundlage für die Entwicklung nationaler politische Agenden und Indikatoren-Systeme dar. Gleichzeitig bleiben Kontroversen, wie etwa die kritische Diskussion um die neue EU-Taxonomie und die Einstufung von Gas- und Atomkraft als „nachhaltig“. Ansätze für die Bewertung von Nachhaltigkeitswirkungen unterscheiden sich in dem, was sie betrachten z.B. politische Maßnahmen, Produkte oder Institutionen. Für die Bewertung von Forschung ist dabei besonders herausfordernd , dass der Ergebnisoffenheit von Forschung Rechnung getragen und eine angemessene Balance zwischen Freiheit und gesellschaftlicher Verantwortung der Forschung gewährleistet werden muss.

Wir laden ein zu einem Austausch zu Methodiken der Bewertung von Nachhaltigkeitswirkung anhand folgender Fragen:

  • Welche methodischen Ansätze der Wirkungsbewertung sind auf die Bewertung der Nachhaltigkeitswirkungen von Forschung übertragbar? • Wie können Kriterien und geeignete Indikatoren entwickelt werden, um die komplexen Nachhaltigkeitswirkung zu fassen?
  • Wie kann mit Zielkonflikten zwischen verschiedenen Nachhaltigkeitszielen methodisch umgegangen werden?
  • Wie können Kriterien und Indikatoren für unterschiedliche Forschungsbereiche kontextualisiert werden?
  • Welches Ziel steht hinter einem Indikator? Wie lange ist ein Indikator objektiv vor dem Hintergrund von goal displacement?

Die Veranstaltungen richtet sich an Wissenschaftler:innen aus der Nachhaltigkeits- und Innovationsforschung, Evaluator:innen sowie Forschende in wirkungsorientierten Projekten.

Programm:

  • Begrüßung und Einführung Impulsvorträge (Arbeitstitel)
  • Susanne Bührer, Fraunhofer ISI: Konzepte und Methoden der Messung gesellschaftlicher Wirkungen.
  • Christina Benninghaus, KIT-ITAS: folgt.
  • Angefragt: IASS Diskussion und Reflexion in Kleingruppen zu Methodiken, Prozessfragen in Nachhaltigkeitsbewertungen, Nachhaltigkeitswirkungen mit Pitches aus der Praxis.

 

Anmeldung bitte bis zum 05.07.2022 über: https://veranstaltungen.uni-kassel.de/event/LeNa-SynSICRIS-Workshop-2022

Nach Anmeldung wird der Zugang am 6. Juli versandt.